Bauen.

Black Falcon 190e

1ter Schritt: Entferne das Hinterrad:

Das Hinterrad lässt sich leicht von deinem Scooter abmontieren. Wähle dafür passendes Werkzeug, um die Schraube wie auf dem Bild zu lösen. Sehr wahrscheinlich benötigst du dafür einen Schraubendreher und ein Innensechskantschlüssel.

2ter Schritt: Entferne die Hinterradbremse

Bei diesem Schritt ist etwas Handgeschick gefragt. Du brauchst dafür einen Hammer und ein spitzes Werkzeug, wie bspw. einen spitzen Meißel, oder einen alten Schraubendreher. Entferne die Hinterradbremse wie schematisch in der folgenden Abbildung dargestellt. Bewahre den Stift und die Feder für den späteren Einsatz auf.

3ter Schritt: Baue die Kugellager in dein neues bmc-Hinterrad

Entferne die Kugellager von deinem alten Hinterrad und setze sie in dein neues bmc-Hinterrad ein, wie auf dem nachfolgenden Bild schematisch aufgezeigt.

4ter Schritt: Montiere das Kettenrad an dein neues bmc-Hinterrad

Montiere das Kettenrad mit 4 Flachkopfschrauben wie im folgenden Abbild dargestellt. Achte darauf, dass alle 4 Schrauben gleichmäßig und nicht zu stark angezogen sind.

So sollte dein fertiggestelltes Hinterrad aussehen:

5

5ter Schritt: Montiere die Elektro Box an die Grundstrebe

Die folgende Explosionsdarstellung zeigt dir, wie du die Elektro-Box an die Grundstrebe montierst. Nutze dafür die beiliegenden Unterlegschreiben und Anti-Vibrationsmuttern.

6ter Schritt: Zusammenbau der Motorteile

Nutze die beiliegenden M3 Senkschrauben um den Motor an die Motorhalterung zu schrauben. Die folgende Darstellung zeigt dir wie es geht:

7ter Schritt: Montiere den Motor-Zusammenbau an die Grundstrebe

Lege den Motor-Zusammenbau aus dem vorangegangenen Schritt auf die Grundstrebe aus Schritt 5 und setze die 4 M4 Senkschrauben an den entsprechenden Stellen ein (siehe Abbildung). Wichtig: Ziehe die Muttern zunächst nicht fest, da du die Position des Motors später noch anpassen musst.

8ter Schritt: Montiere das bmc-Hinterrad an die Grundstreben

In diesem Schritt wirst du das Hinterrad, das Motorritzel, die Kette und die zwei Grundstreben zusammenführen. Lege dir die Teile in der Reihenfolge wie unten dargestellt zurecht (vergiss‘ die Kette und das Motorritzel nicht.) Das Motorritzel kannst du zunächst einfach auf die Motorwelle schieben. Später wird es dann verklebt werden. Nutze die beiliegenden Distanzhülsen (eine auf jeder Seite), die beiliegende M6x25 Flachkopfschraube sowie die Hülsenschraube von deinem Original Scooter, um die Bauteile miteinander zu verbinden. Möglicherweise wirst du abhängig von deinen Scootermaßen zusätzlich zu den Distanzhülsen Unterlegscheiben benötigen. Für diesen Fall haben wir ein paar Unterlegscheiben beigelegt.

9ter Schritt: Montiere den Antrieb an deinen Scooter

Schraube nun den Antrieb aus den vorangegangen Schritten an das Scooterende, wie in der Abbildung dargestellt. Möglicherweise sind auch hier Unterlegscheiben notwendig. Nutze in diesem Fall einfach die dafür vorgesehenen Unterlegscheiben aus dem bmc – Schraubenpaket. Wichtig: Ziehe die Schrauben nicht zu stark an, da du die Postion des Antriebes evtl. noch einmal anpassen musst.

Die Sicht von oben:

11

10ter Schritt: Füge die Querstreben hinzu

Die Querstreben geben deinem bmc-scooter mehr Stabilität und Halt, insb. während Kurvenfahrten. Montiere die Querstreben wie im Schema unten abgebildet. Achte darauf, dass der Abstand der Grundstreben der Länge der Querstreben entspricht. Falls nicht, nutze die beiliegenden Unterlegscheiben um ein Durchbiegen der Grundstreben zu vermeiden.

11ter Schritt: Verklebe das Motorritzel mit der Motorwelle

Das Motorritzel wird mit einem Hochleistungskleber mit der Welle verklebt. Prüfe genau wo das Ritzel sitzen muss, damit die Kette in einem 90° Winkel zur Motorwelle steht (siehe Abbildung unten). Markiere die Stelle mit einem Filzstift. Nun kannst du die Kette vom Ritzel herunternehmen und den Kleber an der entsprechenden Stelle um die Welle auftragen. Schiebe nun das Ritzel über die benetzte Stelle und bewege es ein paar Mal hin und her (+- 3mm) um den Kleber zu verteilen. Positioniere das Motorritzel nun präzise an der korrekten Stelle und lasse den Kleber für 5-10 Minuten trocknen. Nachdem der Kleber getrocknet ist kannst du die Kette wieder aufsetzen.

12ter Schritt: Montiere die Hinterradbremse

In diesem Schritt wird die Bremse, die du in Schritt 2 abmontiert hast, wieder an den Scooter angebracht. Dafür brauchst du den Stift, die Feder, 3 M6x80 Sechskantschrauben, 3 M6 Anti-Vibrationsmuttern, 3 M6 Muttern und die Hinterradbremse. Montiere die Hinterradbremse wie in der Abbildung unten dargestellt. Die M6 Anti-Vibrationsmuttern werden gegen die M6 Muttern verschraubt. Wichtig: Ziehe die M6 Muttern nicht zu stark gegen die Grundstrebe fest. Die Feder wird über die unterste Schraube geschoben. Wähle die Löcher so, dass deine Grundstreben möglichst parallel zur Trittfläche deines scooters stehen.

Jetzt kannst du die M8 Sechskantschrauben aus Schritt 9 festziehen.

Die Sicht von oben:

15

13ter Schritt: Montiere den Akku

Der Akku wird mit zwei Kabelbindern an der Grundstrebe fixiert. Das spart Gewicht und erlaubt einen einfach Austausch des Akkus. Fädel dazu einfach die beiliegenden Kabelbinder durch die vorgesehenen Löcher, wie in der Abbildung unten dargestellt. Das Hinterrad ist der Übersichtlichkeit halber ausgeblendet worden; es ist nicht notwendig das Hinterrad abzumontieren :-).

14ter Schritt: Montiere das Daumengas

Befolge die unten aufgeführten Schritte um das Daumengas am Lenker zu montieren. Info: Manche Schritte könnten leicht abweichen abhängig von deinem Scootertyp.

 

15ter Schritt: Verbinde alle Kabel

Bitte besuche dafür unser “Theorie“ Seite. Dort findest du einen Schaltplan, der dir zeigt, wie du die elektrischen Komponenten miteinander verbinden musst. Solltest du weitere Fragen haben, kannst du gerne auf unserer „Über uns“ Seite Kontakt zu uns aufnehmen.