Bauen.

Black Falcon V2 AIR205

 

1. Schritt: Vorderrad abmontieren

Montiere das Vorderrad deines Rollers ab. Abhängig von deinem Roller benötigst du hierfür wahrscheinlich zwei Sechskantschlüssel.

 

2. Schritt: Unterlegscheibe zwischen Kugellager legen

Nehme den Luftreifen aus der All inkl. Box und versuche mit einem Schraubenzieher vorsichtig das Kugellager aus der Fassung zu lösen.

 

 

Nehme nun eine Unterlegscheibe aus dem Schraubenpaket und lege sie auf den bereits in der Radnabe befindlichen Distanzhalter. Dies ist wichtig damit ein Kraftschluss entsteht zwischen den beiden Kugellagern beim Festschrauben des Rades in der Vorderradgabel deines Rollers. Ansonsten würde eine Querkraft auf die Kugellager wirken und diese zerstören. Setze nun vorsichtig das Kugellager wieder in die Fassung ein. Verwende keinen Hammer dafür, sondern versuche es mit den bloßen Händen.

 

 

3. Schritt: Riemenscheibe an Vorderrad montieren

In diesem Schritt wird die Riemenscheibe an das Rad montiert. Hierfür brauchst du einen Kreuzschlitzschraubendreher und einen 8er Schlüssel.

 

 

Schraube zunächst die 4 Schrauben in die Riemenscheibe. Setze nun vorsichtig die Riemenscheibe in die 4 vorgesehenen Löcher am Luftreifen. Wichtig: Achte darauf, dass du die Riemenscheibe nicht auf der Ventilseite anbringst, da du sonst das Vorderrad nicht mehr aufpumpen kannst.

 

 

Drehe anschließend das Vorderrad um und befestige die vier dafür vorgesehenen Muttern. Hierfür kannst du den 8er Schlüssel verwenden.

 

 

Nun musst du die Schrauben etwas nachdrehen und dabei die Muttern auf der Rückseite mit einem Schlüssel blockieren. Versuche hier etwas Fingerspitzengefühl zu entwickeln, wichtig ist, dass die Riemenscheibe mittig sitzt und die Schrauben nicht überdreht werden.

 

 

Wenn du damit fertig bist, sollte das Ergebnis so in etwa aussehen.

 

 

4. Schritt: Motor an Motorhalterung montieren

In diesem Schritt wird der bürstenlose Motor an die Motorhalterung montiert. Dabei ist es wichtig darauf zu achten wie herum man den Motor an die Halterung anbringt. Die Kabel sollten nach oben weg zeigen für den bequemen Anschluss am Steuergerät.

 

 

Für die Anbringung des Motors auf der linken Seite des Rollers, montiere den Motor in exakt der gleichen Position wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist. Verschraube nun den Motor mit den vier dafür vorgesehenen Schrauben an die Halterung.

 

 

Setze nun den Distanzhalter und anschließend das Freilauf-Ritzel auf die Motorwelle. Evtl. musst du weitere Unterlegscheiben verwenden abhängig von der Geometrie deines Rollers. Hier musst du selbst herausfinden, wo die optimale Position des Ritzels auf der Welle liegt. Wichtig ist, dass im folgenden Schritt das Ritzel und die Riemenscheibe auf einer geraden Linie liegen. Wir empfehlen in einem ersten Versuch neben dem Distanzhalter zwei weitere Unterlegscheiben zu verwenden und ggf. nachzujustieren.

 

 

5. Schritt: Zusammenbau

Setze nun den Riemen auf die Riemenscheibe und führe das Rad in die Vorderradgabel deines Rollers. Nun gilt es das Rad so zu montieren, dass der Riemen genau ausreichend Platz hat und einigermaßen mittig in der Vorderradgabel sitzt. Dies kannst du regulieren über die beiliegenden Distanzhalter und Unterlegscheiben. Auf der Riemenscheibenseite empfehlen wir die Verwendung von einem Distanzhalter und. - falls benötigt - 1-3 weitere Unterlegscheiben. Auf der Ventilseite empfehlen wir die Verwendung von 3-4 Unterlegscheiben. Dies ist von Roller zu Roller unterschiedlich und kann stark variieren. Hier musst du die geeignete Kombination für deinen Roller selbst herausfinden.

 

 

Nutze nun die Original Hülsenschraube und führe sie auf der Ventilseite durch das Achsloch, die Unterlegscheiben und Kugellager.

 

 

Setze nun die Motorhalterung mit dem Langloch auf die Gabel wie in den folgenden Bildern dargestellt. Gegebenenfalls wirst du zwischen Gabel und Motorhalterung weitere Unterlegscheiben nutzen müssen damit die Motorwelle nicht zu tief ins Rad eindringt. Wichtig: Achte darauf, dass die Motorhalterung in einem rechten Winkel zur Achse steht und parallel zum Vorderrad. Befestige nun die Motorhalterung mit der beiliegenden Sechskantschraube. Ziehe dabei die Motorhalterung in radiale Richtung, um den Riemen zu spannen. Auch hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Der Riemen sollte nicht zu fest und nicht zu locker sitzen. Er darf leicht gespannt sein. Zu fest sitzt er, wenn du den Roller nach vorne anschiebst und sich der Motor dabei mit dreht. Zu locker sitzt er, wenn der Riemen beim Antrieb Zähne überspringt.

 

 

Beim Beschleunigen entsteht eine Kraft, die den Motor samt Halterung nach hinten drückt. Wir blockieren die Motorhalterung deshalb mit der kleinen Schraube in der Mitte. Einfach die kleine Schraube bis zum Anschlag hereindrehen. Achte darauf, dass die Schraube, vorne an der Gabel vorbeigeht und damit die Motorhalterung in der Rotation blockiert wird.

 

6. Schritt: Daumengas und Start/Stop Schalter montieren.

Montiere die Griffe von deinem Lenker ab. Bei vielen Rollern musst du dafür die Kappen an den Lenkerenden entfernen und den Knoten des Gummibandes lösen. Schiebe anschließend den Start/Stop Schalter und das Daumengas nach deinen Wünschen auf die Lenkstange und befestige sie indem du die kleine dafür vorgesehen Schraube anziehst. Die Schrauben nicht zu fest anziehen, da sonst das Plastik beschädigt werden kann.

 

7. Schritt: Verkabelung

Verkabele nun die elektrischen Komponenten nach folgendem Schema. Sollte der Motor zunächst rückwärtslaufen, vertausche einfach zwei von den drei Motorkabeln miteinander. Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne an uns wenden unter support@bmc-scooter.com. Wir freuen uns auch über Bilder deines Umbaus!

 

 

 

 

Glückwunsch! Du hast es geschafft!
Viel Spaß bei deiner ersten Probefahrt!